Cevitag Rückblick

Die Jungschi Oftringen auf Schatzsuche

Am Samstagnachmittag treffen drei Cevianer auf eine Schar Kinder. Begeistert erzählen sie von einem Schatz, welcher in der Nähe versteckt sein sollte. Dazu brauchen die Cevianer noch eine Schatzkarte. Zum Glück hat jeder von ihnen eine Idee, wo sie diese beschaffen könnten. Doch dazu brauchen sie die Hilfe der Kinder.

Aufgeteilt auf die jeweiligen Cevianer, geht jede Gruppe einem Hinweis nach. Die drei Gruppen müssen sich diversen Herausforderungen stellen. Während die ältesten sich in einem Duell mit dem Einheimischen Volk misst, wird bei den jüngeren auf dem Marktplatz regen Handel betrieben. Die dritte Gruppe folgt einer Spur, um an die Schatzkarte zu kommen.

Kurz darauf treffen die drei Gruppen wieder aufeinander. Alle drei haben Erfolg gehabt und ein Kartenstück erkämpft, erkauft oder gefunden. Die Kartenstücke passen zusammen, jedoch fehlt ein Kartenstück. Als die drei Cevianer sich zur Beratung zurückziehen, werden sie von einer Horde Piraten überfallen. Einer der Cevianer konnte sich in letzter Not befreien und somit auch sein Kartenausschnitt.

Der verbleibende Cevianer ist verzweifelt und fragt die Kinder erneut um Hilfe. Gerade als sie sich bei einer Zwischenverpflegung einen Plan ausdenken, erscheint ein Pirat und bietet einen Tausch an: Die Piraten lassen die beiden Gefangenen frei und im Gegenzug bekommen sie das letzte Kartenstück. Der Cevianer willigt ein, misstraut jedoch den Piraten. Mit den Kindern macht er ab, dass falls die Piraten die Cevianer nicht freigeben, alle die Piraten gemeinsam angreifen sollen. Als die Piraten bei der Übergabe erscheinen, haben sie wie erwartet, die versprochenen Cevianer nicht dabei. Auf ein Zeichen hin rennt die Kinderschar los und überfällt die hinterlistigen Piraten. Nach einer Niederlage ergeben sie sich den CevianerInnen. Nach kurzen Verhandlungen führt der Piratenhauptmann die Kinder zu den zwei entführten Cevianer. Schnell werden diese befreit. Die Cevianer sind jetzt wieder im Besitz der drei Kartenteile. Nun ergibt es sich, dass die Piraten für ihre Freiheit auch noch das vierte Kartenstück hergeben würden. Somit können die CevianerInnen alle vier Stücke zusammensetzen und so den Weg zum Schatz antreten. Nach einer kurzen Suche ist der Schatz gefunden und er wird fair auf alle Helferinnen und Helfer aufgeteilt.

Somit geht ein weiteres Abenteuer der Cevianerinnen und Cevianer zu Ende. Dieses mal mit einer grossen Beute in den Händen.

Weitere Fotos vom Cevitag findet Ihr hier.

ab 13.6.2020 ist wieder JungschiMeldung vom 1.6.2020

Liebe Eltern, Jungschärlerinnen und Jungschärler

Endlich ist es soweit. Der Alltag kann wieder starten, und somit auch die Jungschi!
Wie der Bundesrat diese Woche informiert hat, sind Aktivitäten und Veranstaltungen mit einem Schutzkonzept
ab dem 6. Juni erlaubt. Daher hat die Cevi Schweiz ein solches entwickelt, welches ihr unter folgendem Link herunterladen könnt.
cevi-oftringen.ch/downloads/

Jungschi-Programme und Schutzkonzept

Die Jungschi findet ab dem 13. Juni 2020 wieder nach Terminplan statt.
Siehe: Jungschi-Olympiade, 13. Juni 2020
Wir bitten euch mit Krankheits-Symptomen, zu Hause zu bleiben.
Da es nicht möglich sein wird, die 2 Meter Distanz einzuhalten, führen wir eine Präsenzliste von allen anwesenden Leitenden und Teilnehmenden.
Wir werden momentan keine ZVieri’s zusammen vorbereiten. Bitte nehmt dieses selber mit.
Wenn du zur Risikogruppe gehörst, besprichst du die Teilnahme an den Programmen bitte mit deinen Eltern und informierst die Leitenden darüber.

Sommerlager

Es freut uns sehr, dass auch das Sommerlager 2020 stattfinden darf.
Der Anmeldeschluss ist am 8. Juni abgelaufen.

Cevi E

Das Eltern- und Ehemaligen-Grillieren vom 13. Juni müssen wir leider absagen. Wir planen einen solchen Anlass aber sicher im Sommer 2021 ein.

Bei Fragen steht euch Lara v/o Beeri (lara.flueckiger@cevi-oftringen) weiterhin gerne zur Verfügung.

Liebe Grüsse und bis bald

Der Senat